TripApp ist eine mobile Anwendung zur Schadensminimierung beim Gebrauch psychoaktiver Substanzen.

Wir glauben, dies kann dadurch erreicht werden, dass Menschen zuverlässige und glaubwürdige Informationen über Drogen erhalten und Drogengebraucher*innen aktiv in diesen Prozess einbezogen werden.

Eigenschaften

  • all_TEST Übermitteln

Wir empfehlen App-Nutzer*innen außerdem, die Ergebnisse der von ihnen selbst durchgeführten kolorimetrischen Reagenzientests einzureichen, damit sie die Menschen in ihrer Umgebung auf mögliche Gefahren hinweisen können. Dies ist besonders wichtig in den Ländern, in denen Drugchecking-Angebote noch nicht verfügbar sind

  • all_TEST Ergebnissen

Kannst Du Testergebnisse von Substanzproben sehen, bei denen besonders risikoreiche Inhaltsstoffe identifiziert wurden. Dies können Substanzen sein, die als etwas völlig anderes getestet wurden, als was sie verkauft wurden.

  • all_TEST Smart Dosieren

Enthält Warnmeldungen, die auf dem Körpergewicht basieren

  • all_TEST Safer Use

Enthält Informationen darüber, wie Du beim Gebrauch psychoaktiver Substanzen mögliche Schäden reduzieren und Risiken verringern kannst

  • all_TEST Dienstleistungen

hilft bei der Suche nach Angeboten zur Schadensminderung in der Stadt und dem Land Deiner Wahl

  • all_TEST Gesetzgebung

Beschreibt die rechtlichen Konsequenzen für den Konsum, Besitz und Handel von Drogen in verschiedenen Ländern

Anhand Ihres Standorts können Sie nach Folgendem suchen:​

Drogenkontrolle Dienstleistungen
Sexuelle Gesundheit Dienstleistungen
Drogenkonsum
Zimmer
Opioid - Substitutionstherapie
Sicherere
Partyprojekte
Nadel & Spritze
Austausch

Ihr Service ist nicht auf unserer Karte? Füge es unten hinzu!

Über uns

TripApp wurde von einem Konsortium aus drei Nichtregierungsorganisationen erstellt.

Youth Organisations for Drug Action
Help Not Harm
NEWNet
APP-ENTWICKLUNG

Während der Entwicklung dieser App haben wir vom Insight Center for Data Analytics der National University of Ireland, Galway, unglaublich wertvollen technischen Support.

QUELLEN UNSERER INFORMATIONEN

Die Inhalte von TripApp wurden mit Unterstützung unserer Freunde von TripSit ,  Social Drug Policy Initiative ,  Crew2000 und der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogenkonsum erstellt

Financing & Supporting

Ohne die finanzielle Unterstützung des Programms Erasmus+ der Europäischen Union wäre dieses Projekt nicht realisierbar gewesen.

Die Unterstützung der Europäischen Kommission für die Erstellung dieser App stellt keine Einwilligung in die Inhalte dar. Inhalte geben allein die Ansichten der Autor*innen wieder. Die Europäische Kommission haftet nicht für die Verwendung der in der App enthaltenen Informationen.

UNSERE AUFGABE

Wir alle glauben an eine Drogenpolitik, die auf glaubwürdiger Aufklärung und dem Ansatz der Gesundheitsförderung beruht, und die auf der Nutzbarmachung wissenschaftlicher Erkenntnisse und den unveräußerlichen Menschenrechten basiert.

Heutzutage verändern sich die Drogenmärkte so schnell, dass die alten Methoden der Drogenerziehung nicht mehr ausreichen. Die Einführung einer großen Anzahl neuer psychoaktiver Substanzen (New Psychoactive Substances, NPS), eine zunehmende Rolle des Internets im Drogenhandel und die Erfindung neuer Produktionsmethoden für bestimmte Substanzen, die zu ihrer gesteigerten Wirksamkeit führen. Das sind alles Gründe, die uns veranlasst haben, zu überdenken, wie wir Informationen über diese Substanzen verbreiten sollen.

Datenschutz und Sicherheit

Der Konsum psychoaktiver Substanzen ist nach wie vor ein soziales Tabu und in vielen Ländern ist sogar der Besitz einer geringen Menge von Drogen strafbar. Aus diesem Grund nehmen wir die Privatsphäre und Sicherheit der TripApp-Benutzer sehr ernst.

Wir glauben, dass der beste Weg zum Schutz Ihrer persönlichen Daten nicht darin besteht, sie an erster Stelle zu haben. Aus diesem Grund stellt die TripApp nur sehr wenige Fragen an Sie.

Wir verwenden die GPS-Ortungsfunktion Deines Telefons nicht. Um Dich über gefährliche Substanzen in Deiner Nähe informieren zu können, muss die App durch Eingabe wissen, an welchem Ort Du Dich gerade befindest. Du kannst den Ort jederzeit ändern.

Auf ähnliche Weise wirst Du nach dem Ort gefragt, wenn Du nach Angeboten zur Schadensminderung in Deiner Region suchen möchtest.

Einer der wichtigsten Faktoren beim Abschätzen, welche Dosis eines Stoffes besonders risikoreich ist, ist das Körpergewicht. Je niedriger das Körpergewicht, desto geringer sollte die Dosis sein. Wenn Du entsprechende Benachrichtigungen erhalten möchtest, musst Du Dein Körpergewicht eingeben. Dieses wird nicht auf unseren Servern oder in der App gespeichert, so dass Du es jedes Mal neu eingeben musst.

Wenn Du die Funktion Übermitteln verwendest, um die Ergebnisse eines Farb-Reagenzientests zu melden, werden wir Dir einige Fragen zum Test stellen. Die App fordert Dich außerdem auf, Zugriff auf Deine Fotos zu erhalten, damit Du das Foto der Substanzprobe zusammen mit dem Bericht hochladen kannst. Diese Informationen stehen dann allen App-Nutzer*innen zur Verfügung. In den Bildern enthaltene Metadaten wie der GPS-Standort oder der Name der Autorin/des Autors werden vor dem Hochladen automatisch von der App entfernt.

Um unsere Datenbank zu betreiben, verwenden wir Firebase.

top-page